18-Jährige verpasst Sensation bei Senioren DM

Vom 20.01. bis zum 21.01.2018 fanden im baden-württembergischen Stuttgart Bad Cannstadt die Deutschen Meisterschaften der Männer und Frauen statt. Mit von der Partie waren die Sportlöwinnen Marie Branser (-78 kg) und Michelle Hoffmann (-57 kg).
Für die Überraschung des Tages sorgte Michelle Hoffmann. Nachdem sie ihren ersten Kampf mit Uchi-Mata, gefolgt von einem anschließenden Hebel souverän für sich entscheiden konnte, musste sie sich im zweiten Kampf gegen die spätere Silbermedaillen-Gewinnerin Amelie Stoll geschlagen geben.
In der Hoffnungsrunde zeigte Michelle nochmal, was in ihr steckt und besiegte ihre beiden Gegnerinnen Sahra Vogel und Sahra Sachse beide vor Ende der Kampfzeit. Im Kampf um Platz drei stand die Leipzigerin Sappho Coban gegenüber die im Übergang vom Stand- zum Bodenkampf eine Unachtsamkeit nutzte und disem kampf für sich entschied. So blieb für die erst 18-jährige Michelle  eine sehr guter 5. Platz, bei ihrer ersten Senioren-Meisterschaft.
„Also ich bin heute eigentlich völlig entspannt in den Wettkampf gegangen, weil ich ja nichts zu verlieren hatte.
Letzten Endes war das wahrscheinlich genau das Richtige. Mal schauen, vielleicht wird das Ergebnis beim nächsten Mal ja noch besser.“
Bei Marie Branser, lief der Wettkampf leider weniger rund. Sie sagte zu ihrer Leistung: „Ich war total neben der Spur und irgendwie hat das Feuer gefehlt. Das sollte bei einer Deutschen Meisterschaft nicht passieren. Ich werden das mit meinem Trainer Miguel Lopez aufarbeiten.“

Eilenburger Powerlifting auf Weltniveau

 

Zwischen dem 16.10. und dem 22.10. wurden in Prag die Weltmeisterschaften in den Abteilungen „Benchpress“ (Bankdrücken, „Deadlift“ (Kreuzheben) und „Powerlifting“ (Kraftdreikampf) abgehalten. Zu diesem Großereignis machte sich auch der amtierende Weltmeister Lion Lowag aus Eilenburg auf.

Der 19-jährige Kraftsportler, der seit dem 01.08.2017 eine Ausbildung zum Sport- und Fitnesskaufmann  bei den Sportlöwen absolviert, brachte letztes Jahr ein Körpergewicht von 104,4 kg auf die Waage. Dieses Jahr startete Lion in der Kategorie „Powerlifting Equipped, Teenager (18-19 Jahre), -100 kg“. Mit 98,8 kg unterbot Lion sein Körpergewicht vom Vorjahr um ganze 6 Kilo. Der Kraftdreikampf unterteilt sich in die Disziplinen Bankdrücken, Kniebeuge und Kreuzheben. Seine Bestleistung in diesen Disziplinen lagen letztes Jahr bei 155 kg Bankdrücken, 245 kg Kreuzheben und 265 kg Kniebeuge. An seinen Vorjahressieg wollte Lion dieses Jahr wieder anknüpfen und auf seine Bestleistungen vielleicht noch eine Schippe drauflegen.

   

Am letzten Tag der WM, dem 22.10., durfte Lion dann zeigen, was er drauf hatte. zwischen 8:30 Uhr und 14:00 Uhr hatte er in jeder der drei Disziplinen drei Versuche, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen und so seinen Titel zu verteidigen. Der Sportler begann mit der Disziplin Kniebeuge, bei der er im ersten Versuch 240 kg und im zweiten Versuch 255 kg stemmte. Der dritte Versuch war leider ungültig und so hatte Lion seine Bestleistung leider nicht wieder erreichen können. In den Disziplinen Bankdrücken und Kreuzheben sah das nicht viel anders aus, Lion stemmte 135 kg und hob 225 kg. So hatte Lion im Total (alle Gewichte zusammen) 617,5 kg. Im Vorjahr war er hier bei stolzen 657,5 kg. Trotz dessen konnte Lion seine Kontrahenten mit diesem Ergebnis überflügeln und sich den 2. Weltmeistertitel sichern.

Außerdem konnte er auch noch den Relativsieg aller Teenager und Junioren für sich beanspruchen. Hierbei wird mit einer speziellen Formel die Leistung des Athleten in Abhängigkeit seines Geschlechts und seines Gewichts bewertet.

Trotz seines Sieges, äußerte sich Lion im Resümee recht kritisch: „Ich bin tatsächlich recht unzufrieden mit den von mir gezeigten Leistungen. Natürlich habe ich gewonnen, aber ich hatte vor meine Ergebnisse vom Vorjahr zu toppen. Um dieses Ziel im nächsten Jahr zu erreichen, werde ich meine Prioritäten nun anders setzen müssen. Der Sport und mein Training haben ab jetzt absoluten Vorrang“, so der Kraftsportler über die WM.

1. Platz beim deutschen Jugendpokal der U16 in Rodewisch

Am heutigen Sonntag fand der Landesausscheid für den Deutschen Jugendpokal der U16 in Frankfurt/Main am 14.06.2015 statt. Mit dabei die Leipziger Sportlöwen in einer Kampfgemeinschaft mit dem VFL Riesa.

Die Kampfgemeinschaft hatte ein freilos und stand dann im Halbfinale gegen den PSC Bautzen und anschließen im Finale gegen die Kampfgemeinschaft JC Leipzig/DHfK Leipzig. Beide Mannschaftskämpfe wurden ohne Punktverlust mit 5:0 gewonnen, so dass der Landesausscheid souverän gewonnen wurde.

Von den Sportlöwen waren Melisa Kovac, Olivia Heidenmann, Celine Müller und Chiara Petschke mit dabei.

Nun steht in 14 Tagen das Bundesfinale in Frankfurt/Main an. Wir wünschen unserern Mädels viel Erfolg dabei.

 

 

Start in das Wettkampfjahr 2014

Am 3. Januarwochenende begann für die Sportler der Leipziger Sportlöwen das Wettkampfjahr 2014 mit den ersten Standortbestimmungen beim Sparkassen-Pokal in Jena und bei der Bezirksmeisterschaft der u18 in Leipzig. Bei beiden Turnieren konnten sich unsere Sportler gut präsentieren und gewannen ihre Kämpfe in teilweise überzeugender Manier. Auch wenn in der Breite die Leistungen nicht in jedem Fall zu einem Podestplatz gereicht haben, sind wir guter Dinge, dass bei den nächsten Turnieren auch bei den nichtplatzierten Sportlern der Knoten platzen wird. Bei der Bezirksmeisterschaft waren Vanessa Schindler, Michelle Hoffmann und Isabell Büchelle siegreich. Maximilian Müller gewann die Silbermedaille. Über Rang drei freute sich Jacob Hartung. Beim Internationalen Sparkassen-Pokal, wo Sportler aus Frankreich, Polen und der Tschechischen Republik teilnahmen, belegte Isabell Büchelle den ersten Platz. Maya Zippel und Michelle Hoffmann erkämpften sich die Silbermedaille.

Landesmeisterschaft

Mit sechs qualifizierten Sportlern aus der u14, fuhren wir am Samstagmorgen nach Rodewisch. Nach eine knackigen Erwärmung bei der der ein oder andere Schweißtropfen lief, gingen unsere Löwen motiviert auf die Matte und zeigten attraktives Judo.

Anna-Sophia Müller, welche schöne Bodentechniken zeigte, belegte den dritten Platz, obwohl sie eine Gewichtsklasse höher starten musste. Eine Bronzemedaille gab es auch für Michelle Hoffmann, welche bis auf einen kleinen Ausrutscher ein starkes Turnier ablieferte. Die beiden Finalistinnen Vanessa Schindler und Yasmin Aderhold konnten beide, alle ihre Kämpfe vorzeitig mit hervorragenden Ippons beenden. Beiden wurde verdient die Goldmedaille verliehen.

Jacob Hartung, welcher sensationell ins Turnier startete, verletzte sich leider im Kampf um Platz drei am Arm und wurde somit fünfter Platz. Maximilian Müller konnte sich leider nicht in den vorderen Bereich kämpfen und belegte den siebten Platz.

Wir beglückwünschen allen Platzierten zur Qualifizierung zu der Mitteldeutschen Einzelmeisterschaft!

Bezirksmeisterschaft

An der Bezirkseinzelmeisterschaft der u14 nahmen insgesamt sieben Sportler unseres Vereins teil. Und es gelang allen sich für die Landesmeisterschaft zu qualifizieren. Im weiblichen holten den Titel des Bezirksmeisters Vanessa Schindler, Michelle Hoffmann, Yasmin Aderhold, sowie Anna-Sophia Müller. Nur im Finale ihren Vereinskolleginnen unterlegen und damit Zweitplatzierte wurden Janine Engelmann und Nora Freude. Bei den Jungen sicherte sich Jacob Hartung souverän die Bronzemedaille. Wir wünschen allen Qualifizierten viel Erfolg bei der Landeseinzelmeisterschaft!

Heine Brüder holen Qualifikation für Sachsenmeisterschaften

Am Samstag den 15.01.11 fand die BEM der u17 & u20 in der Judohalle des PSV Leipzigs statt. Dort kämpften vier Löwen um die Qualifikation zur Landeseinzelmeisterschaft, welche in Bischofswerda statt findet. Dies haben die zwei Brüder Franz (u17,-50Kg) und Tobias Heine (u20,-81Kg) geschafft. Franz errang den dritten Platz. Den Bezirksmeistertitel erkämpfte sich Tobias Heine.

Mitteldeutsche Einzelmeisterschaften in Halberstadt u14

Am Samstag den 06.11.10 fuhren wir mit unseren fünf Platzierten der LEM nach Halberstadt zu den Mitteldeutschen Einzelmeisterschaften der u14.

Von unseren fünf Startern schafften es die zwei leichtesten unserer Damen, Janine Engelmann und Vanessa Schindler ins Finale. Janine konnte ihre Gegnerin mit zwei Waza-ari besiegen und sicherte sich somit den Titel. Damit gelang ihr eine kleine Sensation, sie wurde dieses Jahr als jüngste Starterin Landesmeisterin und Mitteldeutschemeisterin.

 

Über ihre Leistung darf sich auch Vanessa freuen, denn sie schlug auf ihrem Weg bis ins Finale mit viel Kampfgeist gute Kämpferinnen und hat sich damit die Silber-Medaille mehr als verdient.

Unserer einziger männlicher Starter Maximilian Müller, sowie Anna-Sophia Müller und Isabell Büchele, standen im kleinen Finale und kämpften um die Bronze-Medaille. Den Sprung auf das Treppchen schaffte Isabell, indem sie den Kampf um Platz drei für sich entschied.

Auch wenn Max im kleinen Finale nur knapp verlor, wird er trotzdem bester sächsischer Sportler in seiner Gewichtsklasse, er zeigte Kampfeswillen und schöne Ippons. Anna schaffte trotz Kampfesmut nicht den Sprung auf das Treppchen. Aus der Sicht des SV“Leipziger Löwen“e.V. war die Mitteldeutsche Einzelmeisterschaft ein erfolgreiches Turnier

 

Herzlichen Glückwunsch zur gezeigten Leistung!

Landeseinzelmeisterschaften in Rodewisch u14

Am Samstag den 23.10.10 ging es für unsere jungen Talente bei der Landesmeisterschaft um die Qualifikation zur mitteldeutschen Einzelmeisterschaft. Bei den Jungs schaffte den Sprung Maximilian Müller  in der Gewichtsklasse bis 40kg.

Die Mädels erkämpften sich ganze vier Podiumsplatzierungen. Von den beiden Finalistinnen, hat Janine Engelmann(-33kg) es geschafft, sich den Landesmeister-Titel zu erkämpfen. Vize-Meisterin wurde Anna-Sophia Müller(-48kg). Die beiden Bronze-Medaillen holten sich Vanessa Schindler(-36kg) und Isabell Büchele(-57kg). Drei unserer Löwen mussten sich, trotz Kampfeslust und guten Aktionen, dem starken Starterfeld geschlagen geben und sind somit nicht für die mitteldeutschen Einzelmeisterschaften am 6.11.10 in Halberstadt qualifiziert.

Den fünf qualifizierten Löwen wünschen wir viel Erfolg!