6. Mattenprellball-Turnier

 

logo_prellball

Das Team Sachsenringer mit Daniel Wilde und Joachim Kühn haben das 6. Mattenprellball-Turnier gewonnen. Im Finale bezwangen sie die “Vice Presidents” – Falk Hofmann und Sören Starke denkbar knapp mit 23:25. Beide Teams haben jeweils ihren Pool gewonnen und sich auch im Halbfinale recht klar durchsetzen können. Daniel Wilde hat damit bereits zum dritten Mal das Turnier gewonnen – immer mit wechselnden Partnern.

Bronze ging an die Luckenwalder Mannschaft Ping & Pong mit Nico & Sebastian. Die Luckenwalder Teams sind mittlerweile ein fester Bestandteil des Turniers. Bisher erfolgreich um eine Teilnahme gedrückt, haben sich die Spremberger Mannschaften. Vielleicht ist es die Angst zu versagen oder einfach Lampenfieber. Die viel gerühmten Prellball-Talente aus der Lausitz sind den praktischen Beweis bisher schuldig geblieben. Doch Anfang Januar erhalten auch sie eine neue Chance. Dann soll die 7. Auflage des Mattenprellball-Turniers über die Tatami gehen.

 

[trenner]

Alle Ansetzungen

Gruppe A

Gruppe B

Final-Runde

6. Mattenprellball-Turnier im Herbst

Das 6. Sportlöwen-Mattenprellball-Turnier findet diesmal Anfang Januar statt. Alle Prellball-Verrückten sind dazu wieder recht herzlich eingeladen. Ansonsten gilt: The same procedure as every year.

Datum:                            Sonntag, 23. Oktober

Wettkampfbeginn:         10:00 Uhr

Anmeldung:                    hier

Startgeld:                        15 Euro pro Team

Verpflegung:                   wird bereitgestellt

Preise:                              ewiger Ruhm und ein schmucker Pokal für die Sieger-Paare

Altersklassen:                   ab 16 Jahre

Regelwerk:                        hier zum Nachlesen

Beim Oktober-Turnier gibt es eine kleine Neuerung: zwei Spielklassen

  • Meisterklasse – da brennt der Wald
  • Perspektivklasse – für alle Anschlusskader

Wo welches Team spielen möchte, muss vor der Auslosung festgelegt werden. Wir wollen mit dem neuen Modus dafür sorgen, dass das Spiel-Niveau (pro Gruppe) etwas ausgeglichener wird. Für jede Klasse gibt es einen eigenen passenden Spiel-Modus. Daher auch zwei Finals und zwei Sieger.

Bitte wartet nicht bis zum 15. Oktober mit eurer Anmeldung. Wir können nur 16 Teams aufnehmen …  first-come, first-serve.

So schön waren die letzten Turniere

[youlist pid=”PLXnYv9X_z0eUS9Gh7ka0rLr_aYmN-S7tY” style=”width:550px;height:400px;z-index:1;”]

Ringer dominieren 5. Mattenprellball-Turnier

Mattenprellball ist bei den Ringern extrem beliebt und besonders in ostdeutschen Vereinen weit verbreitet. Es wundert daher nicht, dass bei der 5. Auflage des legendären Sportlöwen Mattenprellball-Turniers am Sonntag von den 13 Mannschaften auch zwei Ringer-Teams mit am Start waren. Diese beiden Mannschaften haben dann auch gleich Gold und Silber unter sich ausgemacht.

“Die Aufgeregten” (aus Leuna) und “Die Hallenser Ratten” lieferten sich ein packendes und sehenswertes Finale. Im Pool hatte das Team aus Halle noch klar (24:16) gegen die Leunaer verloren. Doch im Finale waren sie einen tick frischer. Vielleicht lags am Alter? Am Ende entschied das jüngere Team, mit Ringer-Landestrainer Florian Rau (Freistil), die beiden Gewinnsätze knapp für sich. Erst nach zwei Verlängerungen (25:27) stand der neue Sieger fest.

Das kleine Finale um Bronze war ein Sportlöwen internes Duell:  Präsident vs. Geschäftsführer. Die beiden Teams hatten bereits in der Vorrunde den Gruppensieg unter sich ausgemacht. Im Kampf um Bronze setzten sich Geschäftsführer Sören Starke und sein Partner Thomas Goretzky (Team Gut & Besser) erneut durch und bezwangen Präsident Tino Rose und Christoph Paul (Team Almdudler). Somit konnte wenigstens ein Pokal in Leipzig gehalten werden.

Im Sommer wird es wieder ein Mattenprellball-Turnier geben. Als Neuerung werden dann zwei unterschiedliche Spielklassen angeboten: Meisterklasse und Perspektivklasse.

Organisator Sören Starke erklärt die Neuerung: “Es gab in diesem Jahr ein sehr starkes Niveau-Gefälle der Mannschaften. Kantersiege machen weder den Verlierern noch den Siegern viel Spaß. Daher ist die Idee mit den zwei Spielklassen entstanden. Meister oder Perspektiv-Kader? Diese Entscheidung kann jedes Team selber treffen. Auf jeden Fall wird das Turnier dadurch noch einmal aufgewertet und gerade für Anfänger und Mixed-Teams attraktiver.”

Das nächste Turnier findet im Sommer statt.

[trenner]

Alle Ergebnisse im Überblick

[trenner]

1. Platz Die Hallenser Ratten
2. Platz Die Aufgeregten
3. Platz Gut & Besser
4. Platz Almdudler
5. Platz Wildes Röckchen
6. Platz Ping Pong

[trenner]

[trenner]

 

5. Mattenprellball-Turnier Anfang Januar

Wr haben endlich einen Termin gefunden. Das 5. Sportlöwen-Mattenprellball-Turnier findet diesmal Anfang Januar statt. Alle Prellball-Verrückten sind dazu wieder recht herzlich eingeladen. Ansonsten gilt: The same procedure as every year.

Poster_Prellball_A4Datum:                             Sonntag, 03. Januar

Wettkampfbeginn:           10:00 Uhr

Anmeldung:                      hier

Startgeld:                          15 Euro pro Team

Verpflegung:                     wird bereitgestellt

Preise:                               ewiger Ruhm und ein schmucker Pokal für das Sieger-Paar

Altersklassen:                   ab 16 Jahre

Regelwerk:                        hier zum Nachlesen

Wie in jedem Jahr können natürlich auch gleichgeschlechtliche Teams und Mixed-Teams gemeldet werden.

Wir würden uns freuen, wenn auch zum 5. Sportlöwen Mattenprellball-Turnier wieder viele mitteldeutsche Mannschaften teilnehmen würden.

[trenner]

SO SCHÖN WAREN DIE LETZTEN TURNIERE:

[youlist pid=”PLXnYv9X_z0eUS9Gh7ka0rLr_aYmN-S7tY” style=”width:550px;height:400px;z-index:1;”]

1. Platz beim deutschen Jugendpokal der U16 in Rodewisch

Am heutigen Sonntag fand der Landesausscheid für den Deutschen Jugendpokal der U16 in Frankfurt/Main am 14.06.2015 statt. Mit dabei die Leipziger Sportlöwen in einer Kampfgemeinschaft mit dem VFL Riesa.

Die Kampfgemeinschaft hatte ein freilos und stand dann im Halbfinale gegen den PSC Bautzen und anschließen im Finale gegen die Kampfgemeinschaft JC Leipzig/DHfK Leipzig. Beide Mannschaftskämpfe wurden ohne Punktverlust mit 5:0 gewonnen, so dass der Landesausscheid souverän gewonnen wurde.

Von den Sportlöwen waren Melisa Kovac, Olivia Heidenmann, Celine Müller und Chiara Petschke mit dabei.

Nun steht in 14 Tagen das Bundesfinale in Frankfurt/Main an. Wir wünschen unserern Mädels viel Erfolg dabei.

 

 

Termin steht fest: 4. Mattenprellball-Turnier am 14. Dezember

Poster_Prellball_A4Wir haben einen Termin gefunden! Am 13. Dezember findet das 4. Sportlöwen Mattenprellball-Turnier statt. Dazu laden wir wieder alle interessierten Judoka und Ringer ein. Also schon mal dick im Kalender eintragen.

Datum:                             Sonntag, 14. Dezember

Wettkampfbeginn:           10:00 Uhr

Anmeldung:                      hier

Startgeld:                          10 Euro pro Team

Verpflegung:                     wird bereitgestellt

Preise:                                ewiger Ruhm und einen Pokal für den Sieger

Altersklassen:                   ab 16 Jahre

Regelwerk:                        hier zum Nachlesen

Es können wieder gleichgeschlechtliche Teams, aber auch Mixed-Teams gemeldet werden.

Wir würden uns freuen, wenn auch zum 4. Sportlöwen Mattenprellball-Turnier wieder viele mitteldeutsche und brandenburgischen Mannschaften teilnehmen würden. Ganz besonders hoffe ich in diesem Jahr auf ein paar Teams aus der Landeshauptstadt.

So schön waren die letzten drei Turniere:

[youlist pid=”PLXnYv9X_z0eUS9Gh7ka0rLr_aYmN-S7tY” style=”width:580px;height:400px;z-index:1;”]

Mattenprellball: Die Sieger kommen aus Leuna

Die Dominanz der Judoka wurde gebrochen. Zwei Ringer aus Leuna siegten bei der dritten Auflage des Sportlöwen Mattenprellball-Turniers.

Die beiden Sportlöwen Benedict und sein Partner Alexander musst im Finale eine empfindliche Niederlage gegen Die Aufgeregten einstecken. In zwei Sätzen (24:15, 24:12), gab es fantastisches Prellball zu bestaunen. Hinter dem Teamnamen stecken die beiden Ringer Dirk und Dennis. Zwei alte Mattenprellball-Füchse und Organisatoren des Prellball-Masters, die den Sieg mehr als verdient haben.

Der dritte Platz ging beim vorweihnachtlichen Wettkampf an Steve und Sören. In einer hart umkämpften Partie konnte die Nationalmannschaftskämpferin Luise Malzahn mit Partner Gunther Dingler geschlagen werden (24:21). Eine großartige Leistung für das Sportlöwen-Team. Da Steve, seines Zeichens Leiter der Abteilung Fußball bei der SG LVB, erst im Oktober mit Mattenprellball begonnen hat, beeindruckt der Sieg im kleinen Finale ganz besonders.

Insgesamt haben zehn Teams aus Leipzig, Halle und Leuna am Turnier teilgenommen. Hier gibt es alle Begegnungen im Überblick. Es war wieder ein gediegenes Turnier mit hochklassigem Mattenprellball und spannenden Partien.

Die Termine für 2014 stehen bereits fest – also schnell anmelden: 17. Mai und 20. Dezember 2014

Die Finalbegegnung kann hier angeschaut und bestaunt werden:

Und noch ein kleines Best of Mattenprellball:

Und hier die Bilder vom Turnier:

 

3. Sportlöwen-Mattenprellball-Turnier

3. Poster_Prellball_A4Wir laden wieder alle Judoka und Ringer zum mittlerweile 3. Sportlöwen Mattenprellball-Turnier ein.

Datum:                             Samstag, 21. Dezember

Wettkampfbeginn:           10:00 Uhr

Anmeldung:                      hier

Startgeld:                          10 Euro pro Team

Verpflegung:                     wird bereitgestellt (bei schönem Wetter wird gegrillt)

Preise:                               ewiger Ruhm, Medaillen und einen Wanderpokal für den Sieger

Altersklassen:                    ab 16 Jahre

Regelwerk:                       hier zum Nachlesen

Es kann wieder für reine Männer-Teams, aber auch Mixed-Team gemeldet werden.

Wir würden uns freuen, wenn auch zum 3. Sportlöwen Mattenprellball-Turnier vieler Leipziger, Jenaer, Hallenser oder Spremberger Mannschaften teilnehmen würden. Was ist eigentlich mit den Erfurtern?

(trenner)

[media id=7]

(trenner)

 

 

Mattenprellball: Der Pot bleibt zu Hause!

Schon zum zweiten Mal wurde bei den Sportlöwen ein Mattenprellball-Turnier ausgerichtet. Zwar nahmen diesmal nur neun Teams teil, was dem Turnier aber eher gut tat. Alle Mannschaften hatten genügend Spiele, um sich zu beweisen und es war noch genügend Zeit den Tag bei Kaltgetränken und Bratgut ausklingen zu lassen.

Henkel-Pot bleibt bei den Sportlöwen
Henkel-Pot bleibt bei den Sportlöwen

 

Im Finale standen sich diesmal zwei Sportlöwen-Teams gegenüber. Am Ende konnten sich Benedict Rehbein und Sören Starke gegen unsere Trainer-Duo Sebastian Hampel und Falk Hofmann in zwei Gewinnsätzen durchsetzen. Somit kann der Wanderpokal in der Sportlöwen Vitrine bestaunt werden.

Thomas Goretzky und Partnerin Nicole Grützmacher belegten Dank einer ganz starken Leistung den dritten Platz. Vorjahresgewinner Sebastian Röck trat mit neuen Partner zur Titelverteidigung an, konnte aber wegen einer Verletzung das Turnier nicht zu Ende spielen.

Hier das Video vom Turnier:

http://www.youtube.com/watch?v=gqK86P7RlCQ

Und hier die Bilder:

2. Sportlöwen-Mattenprellball-Turnier

2. Sportlöwen-Mattenprellballturnier
2. Sportlöwen-Mattenprellballturnier

Wir laden alle Judoka und Ringer zum 2. Sportlöwen Mattenprellball Turnier ein. Daniel Wilde und Sebastian Röck vom SC DHfK wollen ihren Titel verteidigen. Wer möchte dies verhindern?

Datum:                             Samstag, 20. Juli

Wettkampfbeginn:        10:00 Uhr

Anmeldung:                      hier

Startgeld:                          10 Euro pro Team

Verpflegung:                    wird bereitgestellt (bei schönem Wetter wird gegrillt)

Preise:                               ewiger Ruhm, Medaillen und einen Wanderpokal für den Sieger

Altersklassen:                 ab 16 Jahre

Regelwerk:                       hier zum Nachlesen

Es kann für reine Männer-Teams, aber auch Mixed-Team gemeldet werden. Allein aus unserem Verein sind bereits vier Mixed-Teams am Start.

Wir würden uns freuen, wenn auch zum 2. Sportlöwen Mattenprellball-Turnier vieler Leipziger, Jenaer oder Hallenser oder Spremberger Mannschaften teilnehmen würden.

(trenner)

[media id=7]

(trenner)

 

 

Was für ein Tag …

Es war der Höhepunkt kurz vor Jahresende. Das erste Sportlöwen Matten-Prellballturnier ist in die Analen der Sportgeschichte eingegangen. Das Turnier hätte den Nachfragen zufolge mit 16 Teams stattfinde können, doch es sollte allen Teams mind. drei Spiele ermöglicht werden. Somit war die Anzahl auf 12 Mannschaften begrenzt.

Am Ende hießen die Sieger Daniel Wilde und Sebastian Röck vom SC DHfK. Die beiden setzten sich am Ende souverän gegen unser Trainerteam Sebastian Hampel und Falk Hofmann (Alt & Listig) durch. Bronze erkämpften sich in einem hochdramatischen Match Annett Böhm und Benedict Rehbein (Prallbinos) von den Leipziger Sportlöwen.

So sehen Sieger aus ... schalalala
So sehen Sieger aus … schalalala

Fazit: Ne ganz feine Sache. Der imaginäre Wanderpokal steht also beim SC DHfK. Doch schon im Frühjahr muss er verteidigt werden. Denn dann gibt es das nächsten Sportlöwen Matten-Prellballturnier.

Wir freuen uns drauf!

1. Sportlöwen Mattenprellball-Turnier

Was spielen die talentiertesten Judoka am liebsten – Mattenprellball. Es wird Zeit zu schauen, welcher Leipziger Verein das beste Mattenprellball-Team hat.

Es kann für reine Männer-Teams, aber auch Mixed-Team gemeldet werden. Allein aus unserem Verein sind bereits vier Mixed-Teams am Start.

Datum:                             Samstag, 22. Dezember

Wettkampfbeginn:        10:00 Uhr

Anmeldung:                      hier

Startgeld:                          keins

Verpflegung:                    wird bereitgestellt

Preise:                               ewiger Ruhm und Medaillen

Altersklassen:                 ab 16 Jahre

Regelwerk:                       hier zum Nachlesen

In Zusammenarbeit mit dem Ringer-Verband Sachsen und dem Deutscher Turnerbund Fachgebiet Prellball haben wir die Regeln ausgearbeitet. Es gibt bei den Ringern bereits Prellballturniere und fixierte Regelwerke. An diesen haben wir uns orientiert und an die Spezifik der Judomatte angepasst. Uns ist bewusst, dass in jedem Verein unterschiedlich Regeln existieren. Oft bedingt durch die äußeren Gegebenheiten in der Halle (Wände, Mattenfläche). Nach Abwägungen aller Vor- und Nachteile der einzelnen Festlegungen, haben wir uns letztendlich auf ein verbindliches Regelwerk für das Turnier geeinigt.

Wir würden uns freuen, wenn zum 1. Sportlöwen Mattenprellball-Turnier vieler Leipziger Mannschaften teilnehmen würden.