Leipzigs Meister

Mit der Bezirkseinzelmeisterschaft der Altersklasse U15 begann am vergangenen Wochenende, beim ausrichtenden PSV Leipzig, der Qualifikationsweg zur diesjährigen Mitteldeutschen Meisterschaft in Rudolstadt. Nach einigen Verletzungen und diversen Krankheiten, stellten sich noch acht Sportlöw*innen dieser Herausforderung.

Im ersten Block am frühen Morgen, kämpften die männlichen Judoka um die begehrten Medaillen. Mit technisch vielseitigem Auftreten und kämpferisch starken Leistungen sicherten sich Hannes Schürer (-46 kg), Anton Beck (-50 kg) und Rolland Kohl (+66 kg) den Titel des Bezirksmeisters. Der noch U13 Sportler Emil Tischler (-40 kg) erkämpfte sich nach drei sehr ausgeglichenen Kämpfen und mehreren Siegen gegen ältere Judoka überraschend die Bronzemedaille.

Bei den Mädchen wusste Amelia Mikosch in der Gewichtsklasse über 63 Kilogramm mit einem Sieg gegen eine 30 Kilo schwerere Gegnerin zu überzeugen und gewann wie Helene Rose (-48 kg) und Frieda Baumbach (-57 kg) die Bronzemedaille.

Jetzt heißt es in 14 Tagen in Kamenz mit der Landeseinzelmeisterschaft die letzte Qualifikationshürde zum Jahreshöhepunkt Mitteldeutsche Meisterschaft zu nehmen und sich damit für die vielen fleißigen Trainingsstunden zu belohnen.

Die erste Hürde gemeistert

Am letzten Märzwochenende fand beim Leipziger Polizeisportverein die Bezirksmeisterschaft der Altersklasse U13 statt. Über einhundert Leipziger Judoka wollten sich gegen ihre Mitstreiter durchsetzen und nicht nur einen Podestplatz, sondern auch ein Ticket für die anstehende Landesmeisterschaft ergattern!

Unter den Startenden befanden sich 18 Sportlöw*innen, die ihren Trainern Tobias Mathieu und Sebastian Hampel beweisen wollten, dass sie zu den besten gehören. Und das gelang auch phänomenal, vierzehn von ihnen konnten sich einen Medaillenplatz erkämpfen (4x Gold, 3x Silber, 7x Bronze), dazu kommen noch drei Sportler*innen, die mit einem fünften Platz knapp an der Qualifikation scheiterten.

Name
1. PlatzAlba Koch, Emil Tischler, Hannes Voßler, Noah Mutke
2. PlatzOnno Drost, Kira Noeller, Nils Geuthe
3. PlatzOskar Köhler, Louis Rothmann, Wanja Daniel, Hamza Khalifa, Sophia Stammel, Sophie Jacob, Clara Barthauer

Trainer Tobias zeigt sich motiviert:

“Alle Starter*innen haben die Trainingsinhalte positiv umsetzen können, von der Bewegung auf der Matte und des Partners bis zur technischen Komponente. Ein Ausrufezeichen konnte Emil setzen, der im Finale mit meiner persönlichen Lieblingstechnik Ushiro-yoko-shio-gatame (“Gurke”) punkten konnte. Wir werden in den nächsten zwei Wochen noch ein wenig an der “Härte” arbeiten. Wenn die Qualifizierten es schaffen, sich auch dann mit vollem Einsatz durchzubeißen und weiterzukämpfen, wenn es anstrengend wird, dann blicke ich mit Zuversicht auf die LEM am 09. April.”

Auf dem Weg zur Deutschen Meisterschaft

Edo Dieckmann und Alina Streblau freuen sich über ihre Goldmedaillen

Am 18.01.2020 fand beim gastgebenden PSV Leipzig die Bezirksmeisterschaft der Altersklasse U18 statt. Bei drei Startern konnten mit Alina Streblau (-44 kg) und Edo Dieckmann (-46 kg) zwei Sieger bejubelt werden. Sarah Müller (-48 kg) schied leider verletzt aus.

Auf dem Weg zur Deutschen Einzelmeisterschaft in Leipzig, ist nun mit der Landesmeisterschaft in Rodewisch die nächste Hürde zu überspringen.

Medaillenregen bei der Bezirksmeisterschaft

Am vergangenen Wochenende fand beim gastgebenden PSV Leipzig die diesjährige Bezirksmeisterschaft der Kinder unter 11 Jahren statt und läutete damit die Wettkampfsaison des Schuljahres 2019/20 ein. Insgesamt 23 Sportler unseres Vereines stellten sich dieser Herausforderung und kämpften mit Mut und Leidenschaft um die Medaillen. Am Ende des Tages standen 2 Gold-, 2 Silber- und 10 Bronzemedaillen auf der Habenliste der zwei Trainingsgruppen um die Trainer Cassandra Wappler, Pauline Böttcher, Tino Rose und Sebastian Hampel:

PlatzierungName
1. PlatzAmelia Mikosch,
Hannes Schürer
2. PlatzAlba Koch,
Juna Eichler
3. PlatzSerafina Lison,
Yasmina Khadzieva,
Moritz Sonntag,
Emil Tischler,
Marley Sierecki,
Kira Noeller,
Manuel Thomas,
Kilian Tauscher,
Ferdinand Hoffmann,
Hannes Voßler
Von links: Hinten Amelia Mikosch, Jasmina Khadzieva, Kira Noeller, Serafina Lison, vorn Alba Koch, Juna Eichler
Von links: Hinten Manuel Thomas, Kilian, Hannes Voßler, Hannes Schürer, Ferdinand Hoffmann, Emil Tischler, vorn Marley Sierecki, Onno Drost, Malte Brendel, Edwin Springer, Oskar Müller, Nils Kulick, ganz vorn Ernesto Rosenkranz

BEM: Fünf Starter – fünf Medaillen

An diesem Wochenende fand der erste Wettkampf im neuen Schuljahr statt. Es wurden die Bezirksmeister in der Altersklasse U13 gesucht. Von unseren fünf Teilnehmern meisterte die Qualifikationshürde zur Landesmeisterschaft Melissa Kovacs am besten. Sie gewann ihre zwei Kämpfe jeweils vorzeitig.

Ebenso zu beeindrucken wusste Maya Zippel. Die jüngste Athletin im Teilnehmerfeld wurde für ihre Angriffslust und dem Bestreben nach offensiven kämpfen mit der Bronzemedaille belohnt. Das Ergebnis wurde abgerundet mit den beiden Silbermedaillen von Vivien Müller und Louis Hoffmann und der Platz drei von Olivia Heidemann.

Damit qualifizierten sich alle Sportler für die in zwei Wochen stattfindenden Landesmeisterschaften in Adorf.

Start in das Wettkampfjahr 2014

Am 3. Januarwochenende begann für die Sportler der Leipziger Sportlöwen das Wettkampfjahr 2014 mit den ersten Standortbestimmungen beim Sparkassen-Pokal in Jena und bei der Bezirksmeisterschaft der u18 in Leipzig. Bei beiden Turnieren konnten sich unsere Sportler gut präsentieren und gewannen ihre Kämpfe in teilweise überzeugender Manier. Auch wenn in der Breite die Leistungen nicht in jedem Fall zu einem Podestplatz gereicht haben, sind wir guter Dinge, dass bei den nächsten Turnieren auch bei den nichtplatzierten Sportlern der Knoten platzen wird. Bei der Bezirksmeisterschaft waren Vanessa Schindler, Michelle Hoffmann und Isabell Büchelle siegreich. Maximilian Müller gewann die Silbermedaille. Über Rang drei freute sich Jacob Hartung. Beim Internationalen Sparkassen-Pokal, wo Sportler aus Frankreich, Polen und der Tschechischen Republik teilnahmen, belegte Isabell Büchelle den ersten Platz. Maya Zippel und Michelle Hoffmann erkämpften sich die Silbermedaille.

Medaillenflut

Am zweiten Oktober Wochenende fanden gleich zwei Wettkämpfe für die Sportlöwen statt. Zum einen der “Vogtland-Pokal” in Rodewisch. Bei diesem Sichtungsturnier des Judoverbandes Sachsen erkämpfte in der Altersklasse u13 Melissa Kovacs die Silbermedaille. Celine Müller und Olivia Heidemann belegten Rang drei. Edgar Rösner verlor seinen Kampf um Bronze und wurde Fünfter. Am zweiten Wettkampftag gab es in der Altersklasse u15 dann die erhoffte Goldmedaille für Michelle Hoffmann.

Zum anderen waren die Sportler bei den Bezirkseinzelmeisterschaften (BEM) am Start. In der Altersklasse u11 gab es gleich dreimal Gold. Sarah Müller, Maya Zippel und Antonia Gaszczak konnten alle ihre Kämpfe gewinnen. Vivien Müller erkämpft die Silbermedaille.

Obwohl einige Athleten an diesem Wettkampfwochenende nicht ihr volles Leistungsvermögen abrufen konnten, war Trainer Sebastian Hampel dennoch zufrieden über die Vielzahl an Medaillen.

Bereits eine Woche später können die jungen Athleten erneut ihr Können unter Beweis stellen. Dann startet eine Gruppe Sportlöwen beim „Herbstpokal” der Stadt Kufstein (Österreich).

2013-10-19 18.05.04
Medaillengewinner beim Sichtungsturnier in Rodewisch

Heine Brüder holen Qualifikation für Sachsenmeisterschaften

Am Samstag den 15.01.11 fand die BEM der u17 & u20 in der Judohalle des PSV Leipzigs statt. Dort kämpften vier Löwen um die Qualifikation zur Landeseinzelmeisterschaft, welche in Bischofswerda statt findet. Dies haben die zwei Brüder Franz (u17,-50Kg) und Tobias Heine (u20,-81Kg) geschafft. Franz errang den dritten Platz. Den Bezirksmeistertitel erkämpfte sich Tobias Heine.