Verbandsliga

Seit Jahren kämpfen die Leipziger Sportlöwen (früher SV Leipziger Löwen) in der sächsischen Judo-Liga und das sehr erfolgreich. Nach dem Gewinn der Meisterschaft 2008 durch die Männer, konnten 2011 erstmals in der Vereinsgeschichte auch die Frauen den Titel in der sächsischen Verbandsliga erkämpfen.

ERFOLGE DER LEIPZIGER SPORTLÖWEN

 Verbandsliga MännerVerbandsliga Frauen
2013keine Mannschaft gemeldetkeine Mannschaft gemeldet
20126. Platzkeine Mannschaft gemeldet
20113. Platz1. Platz
20103. Platz3. Platz
20092. Platz3. Platz
20081. Platz 
20072. Platz3. Platz

MODUS VERBANDSLIGA

In einem Mannschaftskampf treten aus jedem der beiden Vereine, ein Kämpfer pro Gewichtsklasse an. Insgesamt gibt es sieben Kämpfe, da es auch sieben Gewichtsklassen gibt. Wer die meisten Kämpfe gewinnt, gewinnt auch den Mannschaftskampf.

In der sächsischen Verbandsliga gibt es insgesamt vier Kampftage mit mit je zwei Mannschaftskämpfen.

Nach dem 2. & 3. Kampftag stehen die Leipziger Löwen nun knapp auf dem dritten Platz.

Am zweiten Kampftag konnten wir den Döbelner SC mit 5:2 schlagen, mussten uns jedoch dem Chemnitzer PSV II geschlagen geben. Den dritten Kampftag wollten wir unbedingt mit mit zwei Siegen beenden, was uns nur zur Hälfte gelang. Gegen den JC Crimmitschau konnten wir wie geplant siegen. Leider schafften wir das angestrebte Tagesziel nicht, denn wir verloren sehr knapp gegen den PSV Kamenz.

Nun heißt es alle Kräfte für den letzten Kampftag am 18.06 mobilisieren. Dort treten wir gegen PSC Bautzen und den Gastgeber VFL Riesa II an.