Skip to content

Trainer mit Olympia-Erfahrung

Die Sportlöwen sind stolz, einen weitere Trainer im Team präsentieren zu können. Ab sofort verstärkt Tobias Mathieu die Judo-Trainer-Crew der Leipziger Sportlöwen.

Für einige Sportler ist Tobias kein Unbekannter. Der gebürtige Görlitzer trainiert bereits seit anderthalb Jahr den Judo-Kurs für Erwachsene. Bisher war Tobias bei der SC DHfK als Judo-Trainer tätig und hat bisher nur ehrenamtlich für die Sportlöwen gearbeitet. Ab September ist der Lehramtsstudent dann hauptamtlich für den Verein tätig.

Im Alter von 13 Jahren zog Tobias aus der Oberlausitz nach Leipzig. Er wechselte an den Landesleistungsstützpunkten Judo und an die Sportschule. Seine leistungssportliche Karriere musste er aber bereits mit 20 Jahren verletzungsbedingt beenden. Doch schon während des Abiturs begann der damals 18-Jährige nebenbei als Trainer zu arbeiten. Derzeit studiert der Student Lehramt Sport, Mathematik und Geschichte an der Universität Leipzig.

Tobias Mathieu im Kodoka in Tokio

Beim SC DHfK hat der 23-Jährige die U9 und U11, sowie die Leistungssportgruppe der U13 trainiert. Als Trainer war er auch für Marie Branser verantwortlich. Die ehemalige Sportlöwin hat die Staatsbürgerschaft der Republik Kongo erworben und ging für den zentralafrikanischen Staat bei den Olympischen Spielen in Tokyo an den Start. Tobias war ihr Heimtrainer, hat sie in der letzten entscheidenden Phase der Vorbereitung sportlich betreut und war in Tokyo mit dabei.

„Das war ein ganz besonderes Gefühl, bei diesem Event dabei zu sein. Das Flair und die Stimmung in der Halle waren einzigartig. Obwohl keine Zuschauer zugelassen waren, war die Atmosphere super, da die anderen Sportler ihre Teamkameraden lautstark angefeuert haben. Besonders beeindruckt hat mich der Olympiasieger Takato Naohisa. Der Japaner hat bereits am ersten Wettkampftag Gold gewonnen und war dann jeden Tag in der Halle, vom Anfang bis zur Siegerehrung, um sein Team anzufeuern.“

Bei den Sportlöwen betreut Tobias weiterhin die Erwachsenen und übernimmt zusätzlich noch die Trainingsgruppe U18 und U13 sowie einen Anfänger-Kurs.

„Ich finde den Verein sehr spannend. Alles ist sehr professionell organisiert und die Perspektiven, die der Verein und die neuen Trainingsgruppen bieten, ist extrem reizvoll.“

Was zeichnet den Trainer Tobias Mathieu bzw. sein Training aus?

Mir macht der Trainerjob einfach unglaublich viel Spaß und ich kann diese Leidenschaft ganz gut auf die Sportler übertragen. Wenn ich auf der Matte stehe, gebe ich immer 100% und das merken die Sportler.“

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Tobias und hoffen auf viele Medaillen in den nächste Jahren.