Skip to content

Solide Leistung beim Stiefelpokal

Gleichzeitig mit dem „Orwo-Pokal“ in Wolfen wurde in Döbeln das alljährliche „Stiefelpokalturnier“ begangen. 250 Sportler und Sportlerinnen aus 24 Vereinen wollten da nicht fehlen und reisten in die große Kreisstadt.

Vier der fünf Sportlöwen-Starter in der Altersklasse U11 konnten sich über eine Platzierung freuen. Felix Voßler (-36 kg) konnte drei Kämpfe frühzeitig für sich entscheiden, verletzte sich aber im Finale und schied so aus, ein verdienter zweiter Platz. In der Gewichtsklasse -28 kg starteten gleich drei Lindenauer Athleten. Nach internen Sportlöwenduellen im Pool, im Halb- und im Finale konnten die drei Judoka die Podestplätze unter sich ausmachen, Hugo Hartlich belegte den ersten Platz, Ole Lecher ließ sich Silber um den Hals hängen und Mattheo Horn durfte sich über Platz drei freuen.

In der Altersklasse U13 fanden sich 8 Sportlöw*innen unter den Teilnehmern. Gold konnten sich Anna Reitmann (-48 kg), Alba Koch (-36 kg), Emil Tischler (-40 kg) und Hannes Voßler (-50 kg) erkämpfen, die Silbermedaille erhielt Henriette Jahn (-57 kg), Jakob Längricht (-31 kg) und Wanja Daniel (-31 kg) belegten den dritten Platz.

Trainer Sebastian Hampel zeigt sich zufrieden: „Ich bin sehr zufrieden mit meiner Trainingsgruppe, die geistige Einstellung und die technischen Fertigkeiten waren bei allen sehr gut, Anna konnte mich besonders begeistern. Wir üben den Uchi-Mata erst kurz und trotzdem konnte Anna zwei ihrer Gegnerinnen damit auf Punkt werfen. Wenn wir so weiter machen, dann blicke ich entspannt auf die nächsten Wettkämpfe.“