Silber bei der Mitteldeutschen Meisterschaft U15

Alina Streblau und Edo Dieckmann mit Vereinsmaskottchen

Am vergangenen Wochenende fand im anhaltischen Merseburg die diesjährigen Mitteldeutschen Einzelmeisterschaft der Altersklasse U15 statt. Mit Alina Streblau (-44 kg) , Edo Dieckmann (-40 kg) und Tino Lehnik (-37 kg) hatten die Sportlöwen nicht nur drei Kämpfer am Start, alle drei hatten auch berechtigte Medaillenchancen.

Bei den Mädchen begann Alina ihren Wettkampf mit etwas zu viel Zurückhaltung und verlor so ihre erste Begegnung, mit einer mittleren Wertung gegen die spätere Zweitplatzierte Kraft aus Erfurt. Nach Siegen über Latz (Wanzleben) und Streich (DHfK Leipzig) stand Alina im Kampf um Platz drei. Leider fand sie gegen ihre aggressive Gegnerin keine Mittel, verlor vorzeitig und blieb medaillenlos (5. Platz).

Bei den Jungen gewann Edo seine ersten drei Kämpfe mit Ippon und stand im Finale seinem Dauerrivalen Florian Gösch aus Leipzig gegenüber. Über zwei Minuten beherrschte er dieses Finale, ehe eine unübersichtliche Aktion mit Waza-Ari für seinen Gegner gewertet wurde. Das sollte auch bis Kampfende die einzige Wertung bleiben und so konnte sich Edo, wie schon im Vorjahr, „nur“ über Silber freuen . Unser Neuzugang Tino schlug sich kämpferisch bravourös. Er verlor gegen den späteren Sieger Aslan Khazhuev aus Halle und im Kampf um Platz drei mit Kampfrichterentscheidung nach dem Golden-Score gegen Kalle Richter aus Naumburg. Damit belegte auch er den 5. Platz.

Edo Dieckmann mit der Silbermedaille

„Insgesamt ist das eine ordentliche Leistung unserer Sportler, wenn  den kleinen technisch-taktischen Dingen aus dem Training mehr Beachtung und Konzentration geschenkt worden wäre, hätte es noch glücklicher Gesichter auf allen Seiten gegeben,“ so Cheftrainer Sebastian Hampel.

image_pdfimage_print