Sarah Müller gewinnt nach halbjähriger Zwangspause

Am ersten Advent reiste eine kleine aber feine Auswahl der Sportlöwen zum Sichtungsturnier des Judo-Verbandes Brandenburg nach Spremberg. Unsere sieben Sportler in den Altersklassen U13 und U15 hatten es mit Sportlern aus drei Bundesländern und drei Nationen zu tun.

In der Altersklasse U13 kämpften sich mit Pia Bartoszewicz, Pepe Seliger und Baba Sok drei Sportler mit Bronze dekoriert aufs Podium, Emiliano Sandoval konnte sich über Silber freuen.

In der U15 startete mit Sarah Müller zwar nur eine Sportlerin, sie setzte dem Abschneiden des Teams bei diesem Turnier aber das Sahnehäubchen auf. Insgesamt viermal musste Sarah in der Gewichtsklasse bis 44 kg auf die Matte. So besiegte sie nicht nur Sportlerinnen aus Polen und Brandenburg , sie gewann nach halbjähriger Verletzungspause alle Kämpfe vorzeitig sowohl im Stand als auch im Boden. Für sie und alle anderen Teilnehmer ein schöner Jahresabschluss außerhalb der sächsischen Matten.

Nächste Woche fahren knapp 50 Sportler zum Jahresabschluss in sächsische Delitzsch, um beim dortigen “Peter & Paul ” Turnier aller Altersklassen, die letzten Medaillen des Jahres 2018 zu erkämpfen.

image_pdfimage_print