NEU: Grappling bei den Sportlöwen

Seit November bieten wir eine weitere Kampfsportart an: Grappling/Brazilian Jiu Jitsu

Was ist Grappling/Brazilian Jiu Jitsu?

Grappling (allg. Griffkampf) bezeichnet ein wichtiges Element vieler Kampfsportarten und beinhaltet Würfe, Takedowns, Festhalten, Hebel und Würgegriffe jeglicher Art. Hieraus entstand unter anderem das Brazilian Jiu Jitsu (BJJ).

BJJ ist eine Kampfsportart, die sich ursprünglich aus dem Judo und Jiu Jitsu entwickelt hat. Der Fokus wird dabei auf den Zweikampf am Boden gelegt mit dem Ziel den Körper des Gegners zu kontrollieren und ihn mit Hilfe von Aufgabegriffen (etwa Würgegriffe oder Gelenkhebel) zur Aufgabe zu zwingen. Aus diesem Grund wird Grappling/BJJ oft als “menschliches Schach” bezeichnet. Man kann seinen ganz eigenen Kampfstil entwickeln, in welchem sich der eigene Charakter und die eigenen körperlichen Attribute widerspiegeln.

Grappling/BJJ kann sowohl im „Gi“ (im traditionellen Kimono, ähnlich einem Judoanzug) als auch „No Gi“ (ohne Kimono in lockerer Trainingskleidung) trainiert werden. Während im Gi zusätzlich die Kleidung gegriffen werden darf, ist im No Gi ausschließlich die Manipulation über den Körper erlaubt. Dadurch unterscheiden sich beide Varianten in Taktik und Geschwindigkeit.

Bin ich zu alt, um mit Grappling/Brazilian Jiu Jitsu anzufangen?

Man ist nie zu alt für etwas, was einen interessiert und Spaß macht. BJJ eignet sich auch für ältere Menschen. Mit “BJJ after 40” gibt es z.B. eine große Gemeinschaft, bei der es sich um BJJ-Training jenseits der 40 dreht. Ganz egal, ob jung, alt, groß, klein, stark oder schwach – Grappling/BJJ kann zur Selbstverteidigung, zur Steigerung der körperlichen Fitness sowie für die Teilnahme an sportlichen Wettkämpfen trainiert werden.

Wer jetzt Lust bekommen hat, kann einfach mal reinschnuppern. Das Training findet immer am Montag (18:30 – 20:00 Uhr und Samstag (12:00 – 14:00 Uhr) statt.

Trainingszeiten

 

image_pdfimage_print