Landeseinzelmeisterschaft U13

Vor dem Wettkampf: Die Erwärmung.

Nachdem sich bei der Bezirksmeisterschaft U13 am 23.03.2019 dreizehn Sportlöwen einen Medaillenplatz erkämpfen konnten, fanden am 13.04. elf davon den Weg nach Rodewisch, um auch in der nächsten Stufe (der Landesmeisterschaft) überzeugen zu können. Bei der Landesmeisterschaft handelt es sich in dieser Altersklasse um den Jahreshöhepunkt, nur die erst- bis drittplatzierten der Bezirkmeisterschaften dürfen hier starten.

Zwar war die Zahl der Sportlöwenteilnehmer relativ hoch, doch bald schon zeigte sich das hohe Niveau dieses Turnieres, so dass sich am Ende des Tages nur zwei unserer Sportlerinnen über einen verdienten dritten Platz freuen durften (rechtes Bild):

„Ich bin stolz auf alle Sportler, die sich bei der Bezirksmeisterschaft durchsetzen konnten und heute mit hier waren. Fast alle unserer Judoka haben gezeigt, dass sie auf der Matte werfen wollen und genau darauf kommt es an. Wir wissen jetzt immerhin, woran wir arbeiten müssen, damit nächstes Jahr vielleicht noch einige glückliche Gesichter mehr auf unserem Siegerbild erscheinen können. Leider nahmen nicht alle Sportlöwen, die sich qualifiziert hatten, an dem Wettkampf teil, das finde ich sehr schade. Wenn die Möglichkeit besteht, bei so einer Veranstaltung an den Start zu gehen, dann sollte man diese auf jeden Fall ergreifen“, so Cheftrainer Sebastian Hampel über den Wettkampf.

image_pdfimage_print