Covid-19 Antigen Schnelltests

Wir orientieren uns an der aktuellen Corona-Verordnung und an der Vorgaben der Stadt Leipzig (Amt für Sport) bzw. des Land Sachsens.

Update: 21.06.2021

  1. Beim Verlassen und Betreten des Geländes sind die Hände zu desinfizieren. Spender stehen bereit. Ein gründliches Händewaschen ist im Sanitärbereich möglich.
  2. Einhaltung des Mindestabstands von 1,50 m während des Aufenthaltes im Gelände und in den Umkleiden. Die Umkleiden dürfen jeweils nur von Sportler einer Trainingsgruppe genutzt werden.
  3. Die Sportler*innen trainieren immer in der gleichen Gruppe zu maximal 20 Personen.
  4. Sportler*innen der Sportart Judo und BJJ werden bei uns im Verein kostenlos getestet. Für alle anderen Sportarten gibt es keine Testpflicht.
    Für Geimpfte und Genesene (Infektion max. 6 Monate) entfällt die Testpflicht.
    Eine Bescheinigung vom Arbeitgeber /Testzentrum/ Schule ist 48h gültig und es entfällt die Testpflicht.
  5. Alle Trainer werden vor jedem Training getestet.
  6. Bei einem positiven Test fällt das Training aus und die Person muss in Quarantäne. Der Fall wird der kooperierenden Apotheke (Adler Apotheke Borna) gemeldet.
  7. Eine Teilnahme am Training muss zwingend durch eine Anmeldung im Messenger Telegram erfolgen. Damit ist eine schnelle und genaue Kontaktnachverfolgung möglich.
  8. Sportgeräte sind nach dem Training immer zu desinfizieren (Sprüher und Papiertücher stehen bereit).
  9. Beim Abholen der Kinder vom Training ist ein Betreten der Halle gestattet. Dabei gilt für diese Personen Maskenpflicht.
  10. Eine Maskenpflicht für Trainer und Sportler während des Trainings besteht nicht.
  11. Nach dem Training ist das Gelände zügig verlassen.
  12. Die allgemeine Hust- und Niesetikette muss eingehalten werden.
  13. Personen mit erhöhter Körpertemperatur und/oder Erkältungssymptomen oder einem positiven Coronavirus-Nachweis ist das Betreten des Geländes untersagt. Dies gilt gleichfalls bei positivem Corona-Befund im häuslichen Umfeld oder anderen Kontaktpersonen.
  14. Die Mitglieder /Eltern informieren den Verein umgehend, falls ein positiver Test vorliegt und sie oder ihr Kind vorher beim Training waren.
  15. Darüber hinaus tragen die Trainer und Sportler/Sportlerinnen eine individuelle Verantwortung dafür, alle möglichen Risiken zur Verbreitung jeder Art zu minimieren.