Sportlöwen bester Verein bei Sichtungsturnier – Michelle Hoffmann beste Technikerin

Kleine Auswahl mit großem Potenzial: Beim ersten nationalen Sichtungsturnier des Deutschen Judo-Bundes der weiblichen U15 hat die dreiköpfige Auswahl um Trainer Sebastian Hampel Vereinsgeschichte geschrieben. Sie hat sich am Wochenende nicht nur einen Platz im Notizbuch des Bundestrainers Martin Rumpf gesichert. Beim “Georg Knorr Cup” in Berlin sind die Leipziger Sportlöwen in der Mannschaftswertung des Sichtungsturnieres bester Verein geworden und haben auch den Pokal für die beste Technikerin mit abgeräumt.

Für die jüngste Sportlerin, Celine Müller, galt es vordergründig, nationale Luft zu schnuppern und Erfahrungen zu sammeln. Aber an außergewöhnlichen Tagen sind auch außergewöhnlichen Leistungen möglich. So gewann Celine drei Kämpfe gegen teilweise zwei Jahre ältere Sportlerinnen überzeugend und wurde für ihren Trainingsfleiß belohnt!

Der Medaillenregen begann mit Vanessa Schindler in der Gewichtsklasse -44 kg. Nach zwei souveränen Vorrundenkämpfen stand sie im Einzug ins Finale. Dort verlor sie aufgrund einer kleinen Unaufmerksamkeit, dafür ging es weiter im Kampf um Bronze. Hier besiegte sie keine geringere als die Mitteldeutsche Meisterin Lena Bach aus Riesa. Mit mit einem sehenswerten Tsuri-Komi-Goshi gewann Vanessa vorzeitig.

Ganz oben auf dem Podest stand an diesem Tag Michelle Hoffmann: Bis zum Finale war sie dreimal auf der Tatami und gewann in der Gewichtsklasse -52 kg alle Begegnungen vorzeitig. Im Kampf um Gold zeigte die 13 Jahre alte Sportschülerin nach einem hart geführten Duell ihr ganzes Potential und gewann mit einer Kontertechnik ebenfalls vorzeitig die Goldmedaille! Das gute technische Niveau der Medaillengewinner lobte auch DJB-Trainer Martin Rumpf: “Gefallen haben der ordentliche Übergang Stand-Boden und die vielen Hebel, die zum Ippon führten.”

Schon die Tatsache, dass unsere kleine Auswahl den Mannschaftspokal gewonnen hatte und sich damit gegen den JC 90 Frankfurt Oder durchsetzte, war absolut überraschend. Aber das war noch nicht alles: Michelle Hoffmann wurde von der Wettkampfjury zur besten Technikerin der insgesamt 150 Athleten gewählt. Ein unglaublich schöner und erfolgreicher Tag für die Athleten und den Sportlöwen-Trainer Sebastian Hampel.

Wir bedanken uns bei Sebastian Hampel für seine erfolgreiche Arbeit als Trainer und bei unseren Sportlöwinnen, die an diesem Tag alles gegeben haben!  Herzlichen Glückwunsch!

 

3 Fotos

 

 

 

image_pdfimage_print