sportARENA – scheen wars

Am 29. März hat im Allee-Center Leipzig die sportARENA stattgefunden. Über zwei Dutzend regionale Vereine mit 30 Sportarten folgten dem Aufruf der Agentur SPORTSAX. Unter dem Motto: Zuschauen, Informieren und Mitmachen wurde den Besuchern an diesem Tag eine Menge Sport geboten. Da durften natürlich auch die Leipziger Sportlöwen nicht fehlen.

Eröffnet wurde der Event mit einer Judo-Show unserer U14. Unter Leitung von Trainer Sebastian Hampel zeigte die jungen Judoka auf der großen Show-Bühne dem Publikum im Allee-Center ihr Können. Direkt an unserem Stand hatten wir eine Judomatte ausgelegt. Somit konnten auch unsere anderen Sportabteilungen einen kleinen Einblick in ihren Trainingsalltag geben. Den Auftakt machte die U10 von Trainer Christoph Paul. Direkt danach kam die Judo-Anfänger aus der Südvorstadt auf der Matte. Niklas Nietz und Sebastian Chanaa haben einfach eine kleine Trainingseinheit mit ihrer Gruppe absolviert. Der Spaß steht den Kindern ins Gesicht geschrieben, wie die Bildergalerie eindrucksvoll beweist. Am Nachmittag demonstrierte unser italienischer Trainer Giorgio Ugoline seine KungFu und Tai-Chi-Künste.

Einen würdigen und spektakulären Abschluss fand die sportARENA mit der Slow-Motion-Show von Annett Böhm und ihrem Partner René Börner. Wer da noch im Allee-Center war, konnte eine fantastische Judo-Show erleben, die den sportlichen und farblichen Endpunkt der Veranstaltung markierte.

Wir danken allen Kindern und deren Familien, die uns im Allee-Center bei den Shows und am Stand unterstützt haben. Ein großer Dankeschön geht auch an die Trainer, die für Ordnung im Chaos gesorgt haben. Ein großes Lob geht an die wenigen Judo-Männer, die gegen 19:00 Uhr alle Judomatten abgebaut und in unserer Sporthalle neu verlegt haben. Jetzt liegen die Matten wieder bündig und die Verletzungsgefahr ist minimiert. Nicht zu vergessen bei den vielen Danksagungen – Owe Petzold, der uns wieder einen Transport kostenfrei zur Verfügung gestellt hat.

64 Fotos

 

image_pdfimage_print