Medaillenregen in Wolfen

Unter den knapp 150 Teilnehmern des Pokalturniers der Stadt Wolfen waren insgesamt 15 Sportlöwen. Acht Sportler hatten bereits Wettkampferfahrung, doch für sieben Judoka war das Turnier in Wolfen ihre sportliche  Premiere.

Auf das oberste Treppchen kletterten Amelia Mikosch und Stella Dieckmann. Über Silber freuten sich Leon Schob und Jonas Mikosch. Stella Altenhoff, Konrad Domke und Theo Keiderling erkämpften Bronze.

WolfenBei den erfahreneren Judokas belegten Alina Streblau, Sarah Müller, Benno Mikosch und Jacob Lippold und verdienten sich den Platz auf dem obersten Plätzchen. Til Büchner konnte sich über Silber freuen. Bronze gingen an Erik Wohllebe und Emils Hirth. Über den Einsatz und den Mut ihrer Schützlinge fand Trainerin Lisa Müller nur lobende Worte. Mit insgesamt 14 Medaillen war das Turnier in Wolfen äußerst Erfolgreich und macht Lust auf mehr.

image_pdfimage_print