Mattenprellball: Die Sieger kommen aus Leuna

Die Dominanz der Judoka wurde gebrochen. Zwei Ringer aus Leuna siegten bei der dritten Auflage des Sportlöwen Mattenprellball-Turniers.

Die beiden Sportlöwen Benedict und sein Partner Alexander musst im Finale eine empfindliche Niederlage gegen Die Aufgeregten einstecken. In zwei Sätzen (24:15, 24:12), gab es fantastisches Prellball zu bestaunen. Hinter dem Teamnamen stecken die beiden Ringer Dirk und Dennis. Zwei alte Mattenprellball-Füchse und Organisatoren des Prellball-Masters, die den Sieg mehr als verdient haben.

Der dritte Platz ging beim vorweihnachtlichen Wettkampf an Steve und Sören. In einer hart umkämpften Partie konnte die Nationalmannschaftskämpferin Luise Malzahn mit Partner Gunther Dingler geschlagen werden (24:21). Eine großartige Leistung für das Sportlöwen-Team. Da Steve, seines Zeichens Leiter der Abteilung Fußball bei der SG LVB, erst im Oktober mit Mattenprellball begonnen hat, beeindruckt der Sieg im kleinen Finale ganz besonders.

Insgesamt haben zehn Teams aus Leipzig, Halle und Leuna am Turnier teilgenommen. Hier gibt es alle Begegnungen im Überblick. Es war wieder ein gediegenes Turnier mit hochklassigem Mattenprellball und spannenden Partien.

Die Termine für 2014 stehen bereits fest – also schnell anmelden: 17. Mai und 20. Dezember 2014

Die Finalbegegnung kann hier angeschaut und bestaunt werden:

Und noch ein kleines Best of Mattenprellball:

Und hier die Bilder vom Turnier:

122 Fotos

 

image_pdfimage_print